Über uns

Wie alles begann.

Bei einem Studentenaustausch 1986 lernte Heiko Wäsche den Kenianer Michael Owino Tamre kennen. Daraus folgte 1987 seine erste Reise nach Siaya, Kenia, wo er drei Monate in einem Architekturbüro arbeitete und in dieser Zeit viele kenianische Freunde fand. Durch das Leben mit den Kenianern während seiner vielen Besuche, die in den Jahren danach folgten, bekam er immer tiefere Einblicke in die Lebenssituationen der Menschen dort.

Durch das Eintauchen in die Gesellschaft wurde ihm immer mehr bewusst, wie hoch die Anzahl der Waisenkinder, deren Eltern durch Aids starben, ist und in welcher aussichtslosen Situation viele dieser Waisen sich befinden.

Eine Idee wurde geboren:

In Siaya soll ein Waisenhaus gebaut und betrieben werden!

Dazu wollte Heiko Wäsche seine Erfahrungen als Architekt im Lehmbau nutzen, um dieses Projekt möglichst kostengünstig, umwelt- und ressourcensparend zu errichten, da er gesehen hatte, wie hoch die Baukosten durch teuren Zement und Mauersteine sind.

Gemeinsam mit Freunden wurde 2011 der Verein „Häuser für Waisenkinder e.V.“ gegründet, den er viele Jahre als 1. Vorsitzender führte.

Heiko Wäsche - 1. Vorsitzende

Heiko Wäsche

Unser Projektpartner vor Ort – M.O.C.C.

Unser Projektpartner vor Ort ist das Mbaga Orphaned Children Center: M.O.C.C.

Hierbei handelt es sich um eine Nicht-Regiernungsorganisation (Non-Governmental Organization: NGO) im Ort Siaya, die das Projekt vor Ort mit unserer Hilfe ausführt.

Die lokale Regierung, mit dem Gouverneur Cornel Rasanga Amoth, unterstützt das Projekt und hat M.O.C.C. im Februar 2014 ein geeignetes Grundstück in Siaya kostenlos übertragen auf dem nun unsere Gebäude entstehen.

M.O.C.C. organisiert die Abläufe vor Ort, die Bauvorbereitung und -ausführung sowie die Unterhaltung der Schule und der Waisenhäuser.

Einige Mitglieder von M.O.C.C.

Unser Verein wurde im Jahr 2011 von Heiko Wäsche mit einigen seiner Freunde und Bekannten gegründet, den er viele Jahre als 1. Vorsitzender führte. Mittlerweile haben wir rund 30 Mitglieder, von denen sich viele in die aktive Arbeit einbinden.

Der Vereins-Standort ist Hennef an der Sieg, eine Stadt mit ca. 42000 Einwohnern, rund 15 km östlich von Bonn.

Um die Arbeit voran zu bringen, trifft sich der Vorstand monatlich – interessierte Mitglieder sind dazu ebenfalls herzlich eingeladen – und bespricht und entscheidet die nächsten Planungsschritte.

Mit den Mitgliedern unseres Partnervereins – M.O.C.C.  vor Ort in Siaya sind wir regelmäßig über WhatsApp, E-Mail und Telefon im Austausch über den Fortgang der einzelnen Arbeiten und wie und was als Nächstes zu erledigen ist.

Unsere Mitglieder entrichten einen monatlichen Mitgliedsbeitrag, von dem die laufenden Kosten für Vereinsmaterial, Infobroschüren und Versicherungen usw. bestritten werden.

Überschüssige Mitgliedsbeiträge fließen mit in das Projekt.

Stolz sind wir darauf, dass alle Spendengelder zu 100% an das Projekt nach Siaya gehen.
Vorstand und Mitglieder arbeiten ehrenamtlich.

Unser Verein ist beim Amtsgericht Siegburg (Steuer- Nr. 220/5948/0981 Amtsgericht Siegburg VR 3043)
als gemeinnützig gemäß § 52 Abs.2 Satz 1 Nr.(n) 7,4,13 AO anerkannt.

Schirmherr: Der Bürgermeister von Hennef, Klaus Pipke 

Auch der Bürgermeister von Hennef, Klaus Pipke, setzt sich für dieses Projekt ein.

Mehr über den Verein…

Heikos Berichte von den Anfängen

Das erste Fundament

26.10. – 01.11.2015 Aushub der Fundamentgräben für den Abstellraum. Da der Hardcore noch immer nicht geliefert wurde, konnten wir nicht

Weiterlesen »
logo-blanko

Newsletter

Hiermit bestelle ich den kostenlosen Newsletter. Die Informationen zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen. Für das Abonnement des Newsletters ist die Eingabe meiner E-Mail-Adresse erforderlich, die bei Häuser für Waisenkinder e.V. gespeichert wird. Die Verwendung meiner E-Mail-Adresse erfolgt zu dem Zweck, den Versand des abonnierten Newsletters von Häuser für Waisenkinder e.V. an meine Adresse zu ermöglichen. Die Abbestellung des/der Newsletters ist jederzeit möglich.


© 2018 Häuser für Waisenkinder e.V. - All rights reserved