News Juni 2021

KINDER: Schule und Corona

Seit Mai sind die Kinder alle wieder in der Schule, im 3. Trimester diesen Schuljahres. Es gibt immer noch viel Lernstoff nachzuholen wegen der Schulschließung im letzten Jahr. Die Vorschulkinder konnten ihre frisch gestrichenen Klassenräume betreten und neue Unterrichtsmaterialien bestaunen, die die Lehrer*innen in der Ferien hergestellt hatten. Weitere Tisch-Bank-Kombinationen für Klasse 2 wurden fertig gestellt. Da macht das Lernen grad doppelt Spaß und man will gleich selber Lehrer*in sein!

Am Ende des Schuljahres werden die Großen aus der Vorschule feierlich in die Grundschule eingeschult. Unter normalen Umständen wäre das das größte Fest des Jahres an der Schule. Nun muss die Einschulungsfeier aber coronabedingt sehr klein ausfallen.

Die Fallzahlen steigen rasant und die Bezirke Siaya und Kisumu sind weitere Hotspots für COVID 19. Erst 1% der Bevölkerung ist zweimal geimpft. Krankenhäuser sind jetzt überlastet und es fehlt an COVID-Testkits, Sauerstoff und Impfstoff. Zu allem Übel ist auch noch eine MALARIA-Welle ausgebrochen. Die Kinder der MOCC-Schule sind bestmöglich versorgt mit regelmäßigem gesunden Essen, der Krankenschwester Caro, Medikamenten und notfalls auch einem Krankenhausaufenthalt.

Wer helfen möchte, kann zusätzlich Geld für Medikamente und Malaria-Testkits senden.

Aber gegen Corona ist noch kein Kraut gewachsen, auch nicht im MOCC-Garten.

BAU: Fertigstellung der zwei Klassenräume der Vorschule

Geschafft!

Noch vor einem Jahr waren nur die Fundamentsteine vorhanden.

Nun ist das neue Gebäude fertig gebaut, von innen und außen angestrichen und es erstrahlt in frischen Farben. Die Kinder lieben ihre neuen Klassenzimmer. Mit der großzügigen Spende von „Let’s bastel“ (Youtube-Kanal) konnten MOCC und HfW gemeinsam dieses Projekt innerhalb von zehn Monaten umsetzen.

Die MOCC-Schule wächst noch und jedes Jahr kommt eine weitere Klasse dazu. So wie die Kinder wachsen, wachsen auch wir mit ihnen und an den neuen Herausforderungen.

Schon jetzt denken wir über die nächsten zwei Klassenräume nach…

BAU: ein zweites Toilettenhaus

In der Pausen bilden sich mittlerweile lange Schlangen vor den Toiletten. Die Anzahl der Toiletten reichen für 150 Kinder plus Mitarbeiter*innen nicht mehr aus. Nun hat sich das Team kurzfristig entschlossen, ein weiteres Toilettenhaus zu bauen. So haben dann auch Mädchen und Jungen voneinander getrennte und vor allem genügend Toiletten.

Nachdem der Unterbau des neuen Toilettenhauses bereits fertig gestellt wurde, wird der Oberbau der Toilettenkabinen mit ungebrannten Lehmsteinen erfolgen, die von einem Team aus Eltern der MOCC-Kinder selbst hergestellt wurden. Und natürlich werden es wieder Trenntoiletten werden, wo Fäzes und Urin voneinander getrennt aufgefangen und dann im Garten als Dünger verwendet werden. Dank einer Spende der Firma Weber Zentralschmiertechnik aus Achstetten/Bronnen (BaWü) ist dieses Projekt kurzfristig umsetzbar. Insbesondere ein großes Dankeschön an Cornelia Weber.

GARTEN: Gesundes naschen

Eine andere frühere Spendenaktion zahlt sich aus: vor ca. 1,5 Jahren wurden 40 Bananenstauden angepflanzt und jetzt geben sie immer öfter und immer mehr ihre süßen Früchte an die Kinder ab. Unser Ziel: mindestens einmal pro Woche ein Stück Obst für jedes Kind. Am liebsten noch öfter. Am liebsten alles aus dem MOCC-Garten.

GARTEN: von Hühnern und Würmern

Dank mehrerer Spenden konnten weitere Projekte im Permakulturgarten von MOCC umgesetzt werden. Zum einen wurden 30 ganz junge Legehennen angeschafft mit dem Ziel, sie gesund groß zu ziehen und dann die Schulkinder wöchentlich mit je einem Ei zu versorgen. Junge Hennen sind sehr anfällig für Krankheiten, Hunger- oder Kältestress oder zu viel Enge, aber die gute Pflege durch das Farmteam, das schöne Hühnerhaus und der Auslauf im Grünen mit viel Platz zum Scharren lassen auf viele dicke Eier hoffen. Zum anderern wurde eine sogenannte Wurmbox gebaut, für den Tischler eine Neuheit. In dieses Wurmhotel sind eine Handvoll Kompostwürmer eingezogen, sie haben täglich ein All-you-can-eat-Buffett und gehen dann an Ort und Stelle auf die Toilette… Voilá und fertig ist der Kompost-Saft, bester natürlicher Dünger für das Feld und die Gemüsepflanzen.

Neben vielen anderen Getreide- und Gemüsesorten wurde im März erstmals Hirse auf dem Feld angebaut und sie ist sehr ertragreich gewachsen. Sie wurde schon geerntet, getrocknet und wird später im Frühstücksbrei für die Schulkinder verkocht.

Zum anderern wurde eine sogenannte Wurmbox gebaut, für den Tischler eine Neuheit. In dieses Wurmhotel sind eine Handvoll Kompostwürmer eingezogen, sie haben täglich ein All-you-can-eat-Buffett und gehen dann an Ort und Stelle auf die Toilette… Voilá und fertig ist der Kompost-Saft, bester natürlicher Dünger für das Feld und die Gemüsepflanzen.

Neben vielen anderen Getreide- und Gemüsesorten wurde im März erstmals Hirse auf dem Feld angebaut und sie ist sehr ertragreich gewachsen. Sie wurde schon geerntet, getrocknet und wird später im Frühstücksbrei für die Schulkinder verkocht.

Spendenaktionen erfolgreich

Als gemeinnütziger Verein können wir uns auf verschiedenen Online-Plattformen wie Facebook, Betterplace oder LinkedIn präsentieren und Spenden sammeln. Es gibt auch viele Leute, die über unsere Website direkt auf unser Spendenkonto überweisen.

Das hat in den letzten Monaten richtig gut funktioniert und wir sind stolz, hier unsere kleinen und großen Erfolge mitteilen zu können.

Wir haben Spenden eingesammelt für:

    • eine Generatorpumpe (500€)
    • Spielzeug (200€)
    • 30 Legehennen und Futter (430 €)
    • 12 Fußbälle und eine Ballpumpe (500€)

An dieser Stelle ein großes Danke an alle Spender*innen!!!

Unser Partner: Das Team von MOCC

Lehrer*innen, Köchinnen, Gärtner, Hausmütter, Hausmeister*innen, Putzfrauen, Pförtner, Vorstand

In eigener Sache: Jahreshauptversammlung

Am Samstag, den 29. Mai 2021, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung online statt. Der alte Vorstand wurde entlastet und der neue gewählt. Martin Fischer übergibt den Staffelstab an Katja Langenbach als Kassenwartin. Susanne Koschewski wurde als Vereinsvorsitzende, Meike WagnerJulia Herrmann und Ans Brockfeld als Vorstandmitglieder bestätigt.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre großartige Unterstützung und Ihr Vertrauen in unsere Arbeit.

Beste Grüße von Ans
Team Öffentlichkeitsarbeit